Sammlung: DEPRESSION

Depression: Die Volkskrankheit unserer Zeit

Die Depression zählt zu den am häufigsten auftretenden psychischen Erkrankungen in der modernen Gesellschaft. Dabei handelt es sich um eine Krankheit mit zahlreichen Symptomen wie Niedergeschlagenheit, einem Mangel von positiven Gefühlen oder einem gehemmten Antrieb. Die meisten Menschen fühlen sich im Laufe ihres Lebens mindestens einmal depressiv. Fast jeder Fünfte ist im Laufe seines Lebens von einer ernstzunehmenden Depression betroffen. Hält die Depression länger an oder kommt immer wieder, kann sie die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränken und dadurch sogar zum Tod durch Suizid führen. Die Krankheit ist daher dringend behandlungsbedürftig. Ein Arzt sollte auf jeden Fall zu Rate gezogen werden. Das gilt vor allem bei auftretenden Suizidgedanken. 

Zur Behandlung von Depressionen

Depressionen werden häufig durch Therapien oder Veränderung der Lebensumstände behandelt. Für gewöhnlich werden auch Medikamente (Antidepressiva, MAO-Hemmer, Ketamin oder selektive Wiederaufnahmehemmer) eingesetzt, die jedoch starke Nebenwirkungen haben können und unter Umständen sogar die Depression verschlimmern. Typische Nebenwirkungen von Antidepressiva sind zum Beispiel Schlafstörungen, Gewichtszunahmen und Magenbeschwerden. Sie wirken direkt im Gehirn, wo sie den aus der Kontrolle geratenen Hirnstoffwechsel wieder ins Gleichgewicht bringen können. Immer mehr Patienten setzen aufgrund der vielen Nebenwirkungen von Antidepressiva auf Cannabinoide wie THC (Tetrahydrocannabinol) oder CBD (Cannabidiol), um Depressionen zu behandeln.

 

Hinweis: In diesem Artikel berichten wir über rezeptpflichtiges Cannabis, rezeptpflichtiges CBD oder freiverkäufliches bzw. legales CBD. Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag und dient lediglich der Aufklärung und Informationsweitergabe. Heil- und Nutzversprechen werden ausgeschlossen.

2 Produkte