Was ist CBD{a} ?

Was ist CBD?

CBD, auch bekannt als Cannabidiol, ist eine natürlich auftretende Verbindung, die in Hanf- und Cannabispflanzen vorkommt. Die Verbindung gehört zu einer Cannabinoide genannten chemischen Klasse, die von kleinen, pilzförmigen, chemischen Fabriken produziert wird, die man Trichome nennt, welche auf den Blättern und Blüten von Cannabispflanzen sitzen.

Die Menschheit entwickelte wegen ihrer psychoaktiven und/oder medizinischen Eigenschaften eine Faszination für Cannabinoide. In Cannabis wurden über 100 Cannabinoide entdeckt, unter denen THC und CBD die häufigsten und am besten erforschten sind. CBD ist in variierenden Konzentrationen in allen Cannabispflanzen vorhanden. Pflanzen, die darauf gezüchtet wurden einen hohen THC-Gehalt zu entwickeln, erzeugen für gewöhnlich nur geringe Mengen CBD. Doch die Züchter entwickeln gerade ein größeres Interesse an CBD, so dass nun mehr Pflanzen selektiv auf einen höheren CBD-Gehalt hin gezüchtet werden.

CBD kann aus allen möglichen Sorten von Cannabispflanzen gewonnen werden, wenngleich einige Züchtungen einen viel höheren Gehalt aufweisen als andere. Der Industriehanf, eine Cannabisart, die auf die Ausbildung großer und schlanker Pflanzen mit nahezu keinem THC- bei ordentlichem CBD-Gehalt gezüchtet wurde, ist eine der häufigsten Rohmaterialquellen für Cannabidiol. 

CBD hat eine gewaltige Popularität erlangt, da die noch laufende wissenschaftliche Forschung zahlreiche therapeutisch wertvolle Eigenschaften aufdeckte. Obwohl auch THC ein breites therapeutisches Potential gezeigt hat, spricht die nicht berauschende Natur von CBD viele Anwender an, die gerne den Nutzen der Cannabinoide erleben möchten, ohne dabei high zu werden. Viele Anwender entscheiden sich für CBD als Teil ihrer täglichen Nahrungsergänzung. Die Einnahme von CBD-Öl ist eine der einfachsten und praktischsten Möglichkeiten, das Cannabinoid zu konsumieren.

MEHR CBD DANK CBDA

Seit Kurzem ist eine Wirkung von CBDA bekannt, die jeden CBD-Anwender freuen dürfte. Gezeigt wurde, dass der Körper in Anwesenheit von CBDA doppelt so viel CBD aufnehmen kann. Man sagt, dass CBDA die Bioverfügbarkeit von CBD um den Faktor 2 erhöht. In Produkten, die neben CBD auch CBDA enthalten (alle natürlichen CBD-Produkte), kann also von einer wesentlich höheren CBD-Aufnahme im Körper ausgegangen werden als bei chemisch bearbeiteten CBD-Isolaten.

WIRKUNGEN VON CBDA IM KÖRPER

Beide Verbindungen sind insofern ähnlich, als sie mit dem Endocannabinoid-System interagieren, CBDA ist jedoch momentan noch wesentlich schlechter erforscht als CBD.

Wenn das Endocannabinoid-System richtig funktioniert, reguliert es die Verdauung, die Stimmung, den Schlaf, die Immunfunktion, das Gedächtnis, Schmerzen, die Fruchtbarkeit und andere wichtige Körperfunktionen.

Sowohl CBDa als auch CBD interagieren mit dem Endocannabinoid-System und helfen somit bei vielen Erkrankungen, wie z. B. Parkinson, Alzheimer, rheumatoide Arthritis, Diabetes, MS, Epilepsie und Erkrankungen wie Hepatitis.

CBDA ist außerdem vielversprechend als Antikonvulsivum, Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen, als Analgetikum und als entzündungshemmendes Mittel. CBDA weist zudem antibakterielle, antioxidative und krebshemmende Eigenschaften auf.

WIE WIRKT CBDA?

CBDA bindet nicht direkt an die CB1- und CB2-Rezeptoren, interagiert jedoch mit dem Endocannabinoid-System (ECS) in Form eines Inhibitors für das sogenannte COX-2-Enzym, wodurch CBDA das Potenzial hat, Entzündungen im gesamten Körper zu reduzieren. Es wird ebenfalls angenommen, dass CBDA mit dem Serotonin-produzierenden 5-HT-Rezeptor interagiert. Diese besondere Interaktion könnte für die antiemetische Wirkung (Wirkung gegen Übelkeit) von Cannabis verantwortlich sein.

CBDA wird allgemein als Schlüsselbestandteil des medizinischen Spektrums von Cannabis und dessen vielfältigen therapeutischen Anwendungen angesehen. Einige Studien deuten darauf hin, dass CBDA einige Wirkungen gegen Tumore aufweist, die denen von CBD sehr ähnlich sind.

Fazit

Umso höher das Verhältnis von CBDa zu CBD ist umso stärker wirkt das CBD Öl. Durch das Verhältnis 4:1 wirkt der Krafttropfen auch so Stark und riecht so Intensiv. Im Vergleich zu einem Marktüblichen 5% - 10% Öl wirkt es dadurch ebenso Stark, wenn nicht stärker. Leider werden viele Öle mit künstlichen Isolaten versetzt, um so den Prozentualen Anteil nach oben zu bringen.

Reine CBDa Produkte sind auf dem Markt derzeit kaum verfügbar. Sehr wohl existieren jedoch zahlreiche Vollspektrum-Cannabinoid-Produkte wie auch unsere, die mitunter CBDa enthalten. Dazu gehören beispielsweise CBD-Öle. Professionelle Laboranalysen geben stets den genauen CBDa-Gehalt eines Produkt aus. Wer also CBDa kaufen möchte, sollte darauf achten, dass dieser möglichst hoch ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen